Studium, Promotion, Stipendium, Habilitation

1968- 1974

Studium an den Universitäten Göttingen, Glasgow und Freiburg (Staatsexamen mit Note „sehr gut“)


1975

Promotion:

„Steuerung der Gluconeogenese"

Doktorvater Prof. Dr. W. Gerok (Note „Sehr gut“)


1982-1983

Stipendium an der Harvard Medical School, Boston


1988

Habilitation und Antrittsvorlesung „Chirurgische Therapie des Magenkarzinoms“


1988-1996

APL-Professor an der Ruhr-Universität in Bochum


1998

Umhabilitation an die Medizinische Fakultät der Johann Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main

 

Ausbildung 

 

Facharzt- und Schwerpunktausbildung

1987

Facharzt für Chirurgie (Prof. Dr. G. Heberer, Prof. Dr. V. Zumtobel)

1990

Facharzt für Unfallchirurgie (Prof. Dr. G. Muhr)

1996

Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie

1996

Fakultative Weiterbildung „Spezielle Chirurgische Intensivmedizin im Gebiet der Chirurgie“

1996

Volle Weiterbildung für das Fach Chirurgie

1999

Weiterbildungsermächtigung Viszeralchirurgie

2006

Facharzt Orthopädie und Unfall-Chirurgie

 

Top
  Prof. Dr. med Ulrich Finke | ulrichfinke@t-online.de